Social Intranet

Im Gegensatz zum klassischen Intranet soll beim Social Intranet die Wissensvermittlung dynamisch vonstatten gehen und vor allem die kollaborative Zusammenarbeit im Vordergrund stehen. User-Generated-Content ist dabei ein wichtiger Begriff: Dabei sollten Inhalte vor allem von den Nutzern in beispielsweise Wikis, Foren oder Blogs aktiv erstellt und mitgestaltet werden und sich somit an der unternehmensweiten Kommunikation beteiligen.

Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine Kollaboration auf einer neuen Ebene, ob im Büro, Home-Office, beim Kundentermin oder auf Geschäftsreisen.

Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir den Bedarf und kreieren ein auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter ausgerichtetes Social Internet – für mehr Transparenz, einfachere Kollaboration und Effizienz.

Schaffen Sie beispielsweise eine Basis für gute und effiziente Projektarbeit, indem Sie Projekt-Bereiche (Communities) bilden: Sämtliche projektbezogene Informationen wie Deadlines, Aufgabendefinitionen und Projektkommunikationen werden auf einer zentralen Wissensplattform gesammelt, wodurch jedes Teammitglied genau weiss, wann was zu tun ist und sich des Weiteren noch aktiv an der Problembehebung beteiligen kann.

Durch einen CEO-Blog rückt die Führungsetage in greifbare Nähe – Mitarbeiter können Kommentare abgeben und in direkten Dialog mit der Managementebene treten. Somit werden Barrieren entfernt, wodurch der Kommunikationsfluss steigt und mögliche Probleme und Bedenken schnell aus der Welt geräumt werden können.

Wichtig dabei ist jedoch authentisch und glaubwürdig aufzutreten – auch in Krisensituationen und wenn Veränderungen bevorstehen. Denn nur so kann das Vertrauen und die Identifikation mit dem Unternehmen bei den eigenen Mitarbeitern gestärkt werden.